Alle Antworten auf Ihre Fragen.

Sie sind


Eine Komfortlüftung installieren

Sie wollen die Energieeffizienz Ihres Gebäudes verbessern? Bauen Sie eine Komfortlüftung mit Wärmerückgewinnung ein. Eine Komfortlüftung garantiert hohe Luftqualität, verhindert Schimmelbildung und reduziert Ihren Heizwärmeverbrauch.

Die Förderhöhe richtet sich nach belüfteter Wohnfläche* und Gebäudetyp.

* Wohnfläche ist definiert als die im Energiepass angegebene Energiebezugsfläche.

Was sind die Voraussetzungen, um von den staatlichen Beihilfen für die Installierung einer Komfortlüftung zu profitieren?

  1. Die Beihilfen sind nur bei Wohngebäuden erhältlich.
  2. Das Gebäude muss älter als 10 Jahre sein.
  3. Eine Energieberatung durch einen zugelassenen Energieberater ist verpflichtend. Im Falle einer Einzelmaßnahme muss die Förderfähigkeit von einem zugelassenen Energieberater oder zugelassenen Handwerker nachgewiesen werden. 
  4. Es wurde weder eine Förderung für die kontrollierte Wohnraumlüftung unter dem Förderprogramm von 2012 noch dem von 2016 angefragt.

Wie und wann müssen Sie die staatliche Beihilfe für die Installierung einer Komfortlüftung anfragen?

Bei der Installation einer Komfortlüftung gelten die gleichen Bedingungen wie bei anderen energetischen Renovierungsmaßnahmen.

Detaillierte technische Informationen zur Installierung einer Komfortlüftung und zur Inanspruchnahme staatlicher Beihilfen

Höhe staatlicher Beihilfen für die Installierung einer Komfortlüftung

Förderhöhe

max. 50 % förderfähigen Kosten

€/m2 belüftete Wohnfläche

Förderfähiges Maximum

Einfamilienhaus

45 €

150 m2

Wohneinheit (MFH)

45 €

80 m2

Maximale Beihilfe für ein Mehrfamilienhaus: 30.000 €

Spezifische Technische Vorrausetzungen für die Installierung einer Komfortlüftung

  1. Wärmebereitstellungsgrad der Wärmerückgewinnung ≥ 80 %.
  2. Elektrische Leistungsaufnahme des Ventilators beträgt maximal 0,40 W/(m3/h).
  3. Blower-Door Test (Luftdichtheitstest) muss ≤ 2,0 1/h betragen.
  4. Mindestens 90% der Wohnfläche (An) müssen belüftet werden.

Lassen Sie sich von einem zugelassenen Berater unterstützen

Für die Gewährung staatlicher Beihilfen und die Erstellung Ihrer Akte, benötigen Sie einen zugelassenen Energieberater bzw. einen Installateur.

 

Mit Ihrem Besuch auf dieser Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, die uns die Erstellung von Besucherstatistiken ermöglichen. Weitere Informationen