Alle Antworten auf Ihre Fragen.

Sie sind


Obligatorische Energieberatung

Vereinfachte Erklärungen: So erhalten Sie eine staatliche Beihilfe für die obligatorische Energieberatung  

Sie interessieren sich für eine energetische Renovierung und wollen eventuell mehrere Bauteile dämmen? Lassen Sie sich von einem zugelassenen Energieberater unterstützen. Er zeigt Ihnen Ihre optimalen Dämmmaßnahmen und begleitet Sie bei der Umsetzung und Antragstellung von folgenden Maßnahmen:

  • Außenwanddämmung
  • Dachdämmung
  • Bodenplattendämmung
  • Dachbodendämmung
  • Dämmung einer Wand gegen unbeheizten Raum
  • Kellerdeckendämmung
  • Fensteraustausch
  • Installierung einer Lüftungsanlage

Die Energieberatung ist für die Antragstellung dieser Maßnahmen obligatorisch!

Die Förderhöhe der Energieberatung richtet sich nach dem Gebäudetyp und der Anzahl der umgesetzten Maßnahmen.

Was sind die Voraussetzungen, um von den staatlichen Beihilfen für eine obligatorische Energieberatung zu profitieren?

  • Die Beihilfen sind nur bei Wohngebäuden erhältlich.
  • Das Gebäude muss älter als 10 Jahre sein.
  • Die Beratung muss von einem zugelassenen Berater durchgeführt werden. Eine Liste mit den zugelassenen Beratern finden sie hier
  • Es muss mindestens eine der vorgeschlagenen Maßnahmen umgesetzt und unter dem Förderprogramm subventioniert werden.
  • Pro Gebäude ist nur eine Energieberatung förderfähig.

Wie und wann müssen Sie die staatliche Beihilfe anfragen?

Um die finanziellen Beihilfen in Anspruch zu nehmen, muss das Rechnungsdatum der Energieberatung zwischen dem 01.01.2022 und dem 31.12.2025 liegen.

Aufgepasst: Der Anspruch auf die Förderung verfällt vier Jahre nach dem 31. Dezember des Kalenderjahres, auf das sich die betreffende Rechnung bezieht. Der Antrag muss also bis spätestens 31.12.2031 eingereicht werden.

Welche Boni können Sie zusätzlich zu den staatlichen Beihilfen für eine obligatorische Energieberatung erhalten?

Sie können im Rahmen der Beihilfe für eine Energieberatung von einem weiteren Bonus profitieren:

  • Bonus für die Berechnung von Wärmebrücken: Diesen Bonus erhalten Sie, wenn Ihr Gebäude nach der energetischen Renovierung mindestens die Wärmeschutzklassen C erreicht.

Welche Bedingungen muss ich erfüllen, um von dem Bonus zu profitieren

  • Das Gebäude muss mindestens die Wärmeschutzklasse C auf dem Energiepass erreichen.

Detaillierte technische Informationen zur obligatorischen Energieberatung und zur Inanspruchnahme staatlicher Beihilfen

Höhe der staatlichen Beihilfen für eine obligatorische Energieberatung

Einfamilienhaus

Förderhöhe

Max.

Vorortberatung und Konzept

1.500 €

1.500 €

Überprüfung Kostenvoranschlag

75 € / Maßnahme

300 €

Überprüfung der Ausführung

200 € / Maßnahme

800 €**

Gesamtförderung

 

2.600

 

Mehrfamilienhaus (2 WE)

Förderhöhe

Max.

Vorortberatung und Konzept

1.800 €*

2.600 €

Überprüfung Kostenvoranschlag

75 € / Maßnahme

300 €

Überprüfung der Ausführung

200 € / Maßnahme

800 €**

Gesamtförderung

 

3.700 €

* Zuschlag: 50 € ab der 3. Wohneinheit

** Ausnahme: Bei einer Einzelmaßnahme, die von einem zugelassenen Handwerker ausgeführt wurde, kann man eine einmalige Förderung von 350 € erhalten.

Die Förderung wird um 50 % reduziert, wenn eine Energieberatung unter dem Förderprogramm von 2012 oder dem von 2016 gefördert wurde.

Die Förderung wird um 70 % reduziert, wenn nur Maßnahmen im Bereich der Anlagentechnik umgesetzt werden.

Bonus für die Berechnung von Wärmebrücken

Bonus für die Berechnung der Wärmebrücken

140 € / Wärmebrücke

max. 700 €

Mit Ihrem Besuch auf dieser Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, die uns die Erstellung von Besucherstatistiken ermöglichen. Weitere Informationen