Start des Klimaconcours für Vereine - Zesummen fir d’Klima

Im Rahmen des „Klimaconcours“ können alle Klubs und Vereine, die gemäß ihrer Statuten keinen Gewinnzweck verfolgen, teilnehmen und sich mit anderen messen, indem sie ihre beste Klimaschutzaktion vorstellen. Sie können teilnehmen, wenn Sie mit Ihrer Aktion das Klima schützen und die Aktion von Ihrem Klub oder Verein initiiert wurde, in Luxemburg stattfindet und zwischen dem 1. Januar 2017 und dem 30. Mai 2018 durchgeführt wurde oder in Ausführung ist.

Die Klubs und Vereine können zum Beispiel im Kluballtag auf ökologisches Handeln achten, ihre Räumlichkeiten klimafreundlich renovieren, bei der Organisation von Veranstaltungen Wert auf Klimaschutzaspekte legen oder ihre Mitglieder mobilisieren. Die Aktionen können die folgenden Bereiche betreffen: Energie, Wasser, Abfall, Mobilität, umweltbewusstes Einkaufen oder Lebensmittel.

Die drei besten Aktionen werden von einer Jury ausgewählt und mit attraktiven Geldpreisen bedacht: Der erste Gewinner erhält 5 000 €, der zweite 3 000 € und der dritte 1 000 €. Für die Teilnahme am „Klimaconcours“ wird eine Aufwandsentschädigung von 100 € gezahlt. Es ist nur eine Bewerbung pro Verein zugelassen.

Bewerbungsfrist: 30. Mai 2018

Teilnehmer können ihre Bewerbung bis zum 30. Mai 2018 über das Internetportal www.klimaconcours.lu, per E-Mail an inscription@klimaconcours.lu oder per Post an Oekozenter Pafendall, 6, rue Vauban, L-2663 Luxemburg einreichen, um für ihr Engagement für das Klima belohnt zu werden.

Das Oekozenter Pafendall, das mit der Organisation des Klimaconcours beauftragt wurde, lädt Sie ein, am Workshop „Mäi Veräin engagéiert sech am Klimaschutz“ am 12. Dezember 2017 um 18h00 im Gebäude des Oekozenter Pafendall teilzunehmen. Dieser Workshop kann Ihrem Verein helfen, seine Klimaschutzaktionen zu planen und zu verwirklichen.

Das Oekozenter als zentrale Anlaufstelle

Das Oekozenter steht Ihnen für sämtliche Fragen zum Wettbewerb zur Verfügung und berät Sie gerne per E-Mail (info@klimaconcours.lu) oder telefonisch (Telefon: 43 90 30 44) zu konkreten Klimaschutzmaßnahmen.

Mit Ihrem Besuch auf dieser Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, die uns die Erstellung von Besucherstatistiken ermöglichen. Weitere Informationen