Irrtum 3: Energetische Renovierungen sind teuer und zahlen sich nicht aus.

Häuser werden über Jahrzehnte hinweg genutzt, weshalb man in Bezug auf deren Instandhaltung und Modernisierung langfristig denken muss. Jeder nachhaltig planende Eigentümer investiert in sein Gebäude, um dessen Wert zu erhalten oder zu erhöhen. Bestimmte Maßnahmen amortisieren sich sehr schnell, andere erst nach zehn oder zwanzig Jahren. In jedem Fall trägt eine fachgerecht durchgeführte energetische Renovierung durch die Senkung des Energieverbrauchs für die Heizung zur Verringerung der Abhängigkeit vom Anstieg der Energiepreise bei. Und selbst wenn die Einsparungen der Heizenergie in Mietshäusern einen Mietpreisanstieg nicht unmittelbar wettmachen, muss man stets berücksichtigen, dass die Heizenergiepreise kontinuierlich steigen. In den meisten Fällen zahlen sich die Renovierungsmaßnahmen folglich langfristig aus.  

Im Rahmen der wirtschaftlichen Berechnung einer energetischen Modernisierung ist auch die Tatsache zu berücksichtigen, dass zahlreiche Maßnahmen zwangsläufig früher oder später durchgeführt werden müssen und zum jetzigen Zeitpunkt Finanzbeihilfen beantragt werden können.

Mit Ihrem Besuch auf dieser Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, die uns die Erstellung von Besucherstatistiken ermöglichen. Weitere Informationen