Irrtum 7: Häuser dürfen nicht zu dicht sein.

Ganz im Gegenteil! Jeder weiß, dass Fugen zu bedeutenden Energieverlusten führen.  Die Gefahr von Schäden am Bauwerk ist jedoch ein noch schwerwiegenderer Faktor: Im Winter entweicht warme und feuchte Luft über undichte Stellen wie Fugen oder Risse nach außen. Über diesen Weg kühlt sich die Luft ab und die Feuchtigkeit kondensiert, was in Hohlräumen zur Schimmelbildung führen kann. In den meisten Fällen merkt man dies nicht einmal und kann folglich auch nicht darauf reagieren. 

Luftdichtheit ist demnach unerlässlich und man muss darauf achten, sein Haus gut durchzulüften, was schlicht und einfach über die Fenster oder aber durch den Einbau einer Lüftungsanlage erfolgen kann.

Mit Ihrem Besuch auf dieser Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, die uns die Erstellung von Besucherstatistiken ermöglichen. Weitere Informationen