Waschmaschine

Empfohlenes Verhalten:

  • Die Erwärmung des Wassers verbraucht am meisten Energie: Durch die Wahl eines Niedrigtemperaturprogramms (30°C statt 60°C) verbraucht man weniger Energie. Die meisten Waschmittel wirken mittlerweile auch bei niedrigen Temperaturen, zumal ihre Enzyme, die insbesondere Nahrungsmittelflecken „verdauen“, bei zu warmem Wasser unwirksam werden.
  • Vermeiden Sie das Anschalten der Waschmaschine, wenn diese nicht voll ist; verzichten Sie bei wenig verschmutzter Wäsche auf die Vorwäsche.
  • Sofern Ihre Waschmaschine über eine „Öko“-Taste verfügt, machen Sie Waschversuche. Achtung: Die „Öko“-Taste ist nicht mit dem Schnellwaschprogramm (Express) zu verwechseln: Um schneller zu laufen, benötigt die Maschine mehr Kraft für die Erwärmung des Wassers und verbraucht häufig mehr Strom als das normale Programm.
  • Schleudern Sie kräftig. Um zu vermeiden, dass Ihr Wäschetrockner viel Energie für das Trocken verbraucht, beseitigen Sie zuvor den Großteil des in der Wäsche enthaltenen Wassers. 

Investition:

Eine Waschmaschine der Klasse A+ hat einen rund 50% höheren Verbrauch als eine Waschmaschine der Klasse A+++.

Mit Ihrem Besuch auf dieser Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, die uns die Erstellung von Besucherstatistiken ermöglichen. Weitere Informationen